XXII. APIS Benutzertreffen am 20. und 21. September 2016

Wir konnten dieses Jahr im Maritim Hotel Königswinter über 200 Anwender der APIS IQ-Software begrüßen.
Folgendes interessante und abwechslungsreiche Programm erwartete die Teilnehmer:


Get Together
bt-2016-konigswinter-1Am Vorabend des Benutzertreffens fand wie jedes Jahr das „Get Together“ statt, bei dem sich alle bereits angereisten Gäste kennenlernen und über diverse Themen austauschen konnten.


Der erste Tag
APIS Geschäftsführer Jürgen Eilers eröffnete traditionsgemäß das Vortragsprogramm mit einem kurzen Rückblick auf das vergangene Jahr, sowie einem Ausblick auf zukünftige Entwicklungen.
Anschließend folgten äußerst interessante und informative Vorträge zu folgenden Themen:
• DIE APIS CARM-SERVER MODULBIBLIOTHEK – CSS Module
von Jürgen Eilers (APIS Informationstechnologien GmbH)
• IQ-SOFTWARE IM GxP-REGULIERTEN UMFELD – Einsatz im Bereich Pharma und Medizintechnik
von Dr. Birgit Brunner (CIBA VISION GmbH)bt-2016-konigswinter-11
• BESONDERE MERKMALE – Herleitung von Systementwicklung über Konstruktion zum Prozess; Umsetzung bei Continental basierend auf dem VDA Besondere Merkmale-Ansatz
von Andreas Beckert (Continental Automotive GmbH)
• VDA- UND AIAG-FMEA – Unterschiede, Synergien, Handlungsempfehlungen
von Dr. Alexander Schloske (Fraunhofer IPA)
• OPTIMIERUNG DER Q-PROZESSE – Datenaustausch zum CAQ-System QS1 mit der universellen XDI-Schnittstelle
von Rainer Schmidt (QSC GmbH)
• KENNZAHLEN ZUR ERMITTLUNG DES REIFEGRADES EINER FMEA – Hochprozentiges für das Management
von Marc Klausgraber, Martin Zieglowski (Magna Steyr Engineering Germany)


Schifffahrt am Rhein
bt-2016-konigswinter-31

Nach einem aufschlussreichen Vortragsprogramm ging es mit der Abendveranstaltung weiter. Aufgrund der Lage des Hotels bot sich diesmal eine Schifffahrt besonders an. Hierbei konnte man einige interessante und amüsante Fakten über die Sehenswürdigkeiten entlang des Rhein-Ufers zwischen Königswinter und Linz am Rhein erfahren, sowie den Tag bei lokalen Spezialitäten und fachlichen Diskussionen in entspannter Atmosphäre ausklingen lassen.


Der zweite Tag
Folgende interessante Vorträge folgten am zweiten Tag des Vortragsprogramms:
• MODERIEREN LEICHTER GEMACHT – Die Bedeutung des richtigen rhetorischen Handwerkszeugs
von Philip Daffner (APIS Informationstechnologien GmbH)
• MODELLIERUNG VON UML-/SysML-BLOCKDIAGRAMMEN IN ENTERPRISE ARCHITECT ALS OPTIMALEN INPUT FÜR FMEA
von Dr. Oliver Alt (LieberLieber Software GmbH)
• AKTUELLER STAND ZUR REALISIERUNG DER IMPORTMÖGLICHKEITEN VON BLOCKDIAGRAMMENbt-2016-konigswinter-37
von Hans Meidinger (APIS Informationstechnologien GmbH)
• FMEA-REPORTING – Präsentieren & Auswerten von FMEA
von Jane Lensch (Continental Teves AG & Co.OHG)
• QUALITY OF FMEA – Summary Function and more
von Chad M. Johnson (APIS North America, LLC)
Den Abschluss der Vortragsreihe bildete der meist mit Spannung erwartete Vortrag und fester Bestandteil des APIS Benutzertreffens:
• TIPPS UND TRICKS VOM APIS SUPPORT
von Alexander Weiß (APIS Informationstechnologien GmbH)

Ein ganz besonderes Dankeschön…


Bei allen aufgeführten Referenten und Teilnehmern möchten wir uns recht herzlich bedanken und freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr in Nürnberg.


Vorträge zum Herunterladen und Nachlesen


Wenn Sie sich für die Vorträge der diesjährigen Referenten interessieren, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an: training@apis.de


Das Benutzertreffen in Bildern


Auch dieses Jahr wurden wieder zahlreiche Fotos geschossen. Eine Auswahl der schönsten Bilder finden Sie in unserer Bildergalerie.

APIS Support & Anwenderwünsche


Am Ende der Veranstaltung wurden noch zahlreiche Anwenderwünsche geäußert und diskutiert.
Die Mitarbeiter des APIS Supports waren auch in diesem Jahr wieder an beiden Vortragstagen vor Ort und standen den „Hilfesuchenden“ mit Rat und Tat zur Seite.
Bei allen aufgeführten Referenten und Teilnehmern möchten wir uns recht herzlich bedanken und freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr in Nürnberg.

Finde uns auf:
facebook & linkedin

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Close