APIS North America, LLC

Ein Rückblick auf das erste APIS North America Benutzertreffen.

Das 1. jährliche APIS North America IQ-Software Benutzertreffen fand vom 4. bis 5. Juni 2018 in der Automation Alley in Troy, Michigan statt. Über 30 Teilnehmer, die 16 Unternehmen aus ganz Nordamerika vertraten, waren zu Gast. Die eingeladenen Referenten vertraten verschiedene Unternehmen wie ZF, Daimler Trucks, Veoneer, Autoliv VNBS, Lear, Luminous Group, Takata und APiS North America.  Die Teilnehmer und Referenten diskutierten und vernetzten sich für ein dynamisches Ergebnis von Wissen und Erfahrung.Group_2

Das Feedback war sehr positiv und es wurde sich auch zahlreich für das kommende Benutzertreffen am 3. und 4. Juni 2019 interessiert. Die Teilnehmer erklärten, dass sie ein neues Gefühl für ihre jeweilige Rolle im Unternehmen verspürten, als sie die Präsentationen hörten und sich der Gemeinschaft der Anwender von APiS North America IQ-Software anschlossen. Sowohl die Referenten als auch die anderen Teilnehmer fügten neue Perspektiven, Ideen und die Nutzung von IQ-Funktionalitäten hinzu.


Die Referenten und Präsentationen des Benutzertreffens 2018


  • Best-Practice – Die Kunst der effektiven Kunden-FMEA-Präsentationen: Herr Kindseth, ZF
    • Das Publikum mit Techniken zur Anpassung der Kunden-FMEA-Präsentationserfahrung für Moderatoren und deren Kunden unter Verwendung der IQ-Software begeistern.
  • AIAG/VDA Zusammenschluss: Wichtige Aspekte: Herr Bucala, Daimler Truck North America
    • Informationen und Einblicke in die AIAG/VDA-FMEA-Richtlinien und Fragen, was bei der Fortsetzung der Fusionsgespräche passieren kann (und warum).
  • Technische Daten im Informationszeitalter –  FMEA-Daten, ein integrierter Ansatz: Mr. Kempen, Veoneer Nissin Braking Systems
    • Den Teilnehmern wurde eine Perspektive der Systems Engineering Daten „Ontologien“ für den Daten-/Wissensaustausch aufgezeigt, einschließlich des Metamodells für den Übergang von SysML-Architekturen zum APIS IQ-Software-Datenmodel.
  • Globaler Rollout der Entwicklungsorganisation für die IQ-Software: Ms. Stowe, Lear Corporation
    • Erörterte ihre Rolle als globale DFMEA-Koordinatorin, um globale Teams und globale IQ-Datenstrukturen mit CARM Server Modulen zu entwerfen, um sicherzustellen, dass Teams die erstellten FMEAs verwalten und den Projektabschluss sicherstellen.
  • Verbindung von D- und P-FMEA –  Sicherstellung der PFMEA / DFMEA Kongruenz: Mr. Johnson, APiS North America
    • Zu diesem beliebten Thema wurde ein detaillierter Einblick über die verschiedenen Möglichkeiten gegeben, D-FMEAs und P-FMEAs zu verbinden, um in der Zusammenarbeit von Design- und Prozessteams die robustesten Ergebnisse zu erzielen.
  • Version 7.0 Updates: Mr. Johnson, APiS North America
    • Präsententierte die aktuellsten und bekanntesten Updates der APIS IQ-Software Version 7.0. Einführung Beginn 2019.
  • Die FMEA zu einem lebendigen Dokument machen – mit IQ-RM Controls verwalten und Aktionen vorschlagen: Mr. Nave and Mr. Sittsamer, The Luminous Group
    • Dem oft verwendeten, aber schlecht verstandenen Satz „Das lebende Dokument“ eine Bedeutung geben, indem gezeigt wird, wie Werte und Ergebnisse durch die Verwaltung der FMEA-Maßnahmen innerhalb der Maßnahmenstände erreicht werden.
  • Implementierung der FMEA mit einem engagierten und geschulten Team von globalen Moderatoren: Mr. Miller, ZF
    • Erörterte, wie FMEA-Moderatoren und Moderatoren in seinem Geschäftsfeld von ZF eingesetzt werden, um die Effizienz und Effektivität des globalen FMEA-Programms zu maximieren.
  • Einsatz des Werkstudenten/Praktikanten in Ihrem FMEA-Programm. Mr. Solanus, Autoneum
    • Diskutierte seine Erfahrungen als Ingenieur, einen Werkstudenten in das FMEA-Programm seines Unternehmens einzubringen, um dessen Fähigkeiten zu entwickeln.
  • APIS IQN-Reader: Mr. Rodriguez, APiS North America
    • Vorstellung der Funktionen der neuen (demnächst erscheinenden) Software APIS IQN-Reader, die eine eigenständige Anzeige der IQ *.fme-Dateien ermöglicht.
  • APIS IQ-Software: Mr. Johnson, APiS North America
    • Die letzte Stunde der Konferenz bot Raum für einige Experten-Tipps & Tricks und offene Fragen und Antworten zur Durchführung verschiedener Aufgaben mit der IQ-Software.

Unser Networking-Event nach dem ersten Tag bot einen hervorragenden Networking-Abend. Alle genossen die Pause, das Essen und die Konversation, während wir uns ein paar Stunden lang kennen lernten und über den Tag und die anstehenden offenen Themenanfragen diskutierten.

Eine Sammlung von Fotos der zweitägigen Veranstaltung finden Sie in der Bildergalerie.

Wir bedanken uns herzlich bei den Referenten und Teilnehmern und freuen uns auf das Benutzertreffen im nächsten Jahr am 3. und 4. Juni 2019.