Dieses Thema enthält 6 Antworten, hat 3 Stimmen, und wurde zuletzt vor vor 6 Monaten, 3 Wochen von  Jürgen Eilers aktualisiert.

7 Antworten anzeigen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Autor
    Beiträge
  • #26588

    Tom Krauser
    Participant

    Sehr geehrte APIS Spezialisten,

    ich pflege derzeit 7 Produktgruppen mit gesamt 20 Varianten in der PFMEA.

    Dabei gibt es in unserer Firma Teil-Prozesse, die für alle Produktgruppen identisch sind.

    Diese sind z.B.

    WE-Prüfung, Lagerhaltung, Kommissionieren der Fertigungsaufträge, Artikelkennzeichnung und Einlagerung des fertigen Produkts.

     

    Ich würde gerne den Strukturaufbau dieser Teilprozesse, sowie die Bewertung im Formblatt, den Control-Plan oder Prozess-Flow an einer Stelle pflegen und für jede Produktgruppe-/ variante übernehmen.

     

    Derzeit sehe ich nur die Möglichkeit, den Strukturaufbau für alle Produktgruppen zu kopieren, damit aber redundant zu pflegen.

    Durch die Arbeit mit der Datenbank versuche ich natürlich eine Redundanz zu vermeiden!

     

    Können Sie mir hierzu eine Lösung anbieten?

    Die Varianten-Übergangsmatrix habe ich bereits versucht, jedoch ohne Erfolg.

     

    Vielen Dank für Ihre konstruktiven Beiträge.

    Gruß Tom Krauser

    #26589

    Hallo Herr Krauser,

    vor dieser Aufgabe stand ich auch. Ich empfehle Ihnen den CARM-Server.

    Sie „bauen“ Ihre Standard-Module = Standardprozesse (beschrieben) auf incl. Verknüpfung, Maßnahmen etc.

    Ich empfehle einen separaten Ablageort (geschützt).

    Vorteile:

    – zentrale Pflege/Aktualisierung von einer Stelle aus

    – es geht keine FMEA mehr verloren

    – zwei drei Klicks und Sie haben das CSS-Modul in der Struktur dadurch

    –> ein paar kleine Einstellung am Arbeitsplatz (Benachrichtigung, automatisches Prüfen nach aktueller Version etc.)

    Weitere Info´s im APiS-Download-Bereich zum CARM

     

    Grüße

    #26590

    Jürgen Eilers
    Keymaster

    Hallo,

    vielen Dank für den Hinweis auf den APIS CARM-Server mit CSS Module. Gerne stellen wir weitere Informationen zur Verfügung.

    Ich möchte jedoch auch auf das Thema „Varianten-Übergangsmatrix“ zurückkommen. Sie haben geschrieben „Die Varianten-Übergangsmatrix habe ich bereits versucht, jedoch ohne Erfolg.“.
    – Gibt es für die Nutzung Gründe?
    – Woran sind Sie gescheitert?

    Bei identischen Teilprozessen für alle Varianten ist es evtl. ausreichend eine Struktur „Standardprozesse“ anzulegen und nur in die Dokumente „PFD, FMEA, CP“ jeweils die Teilprozesse aus dieser Struktur zu integrieren.

    Ein Stolperstein kann der Verankerungspunkt (= die Struktur) der Dokumente sein, da über diesen festgelegt ist, welche Varianten für das Dokument relevant sind. Dies ist z.B. relevant bzgl. Kopfdaten und Deckblatt. Der Verankerungspunkt ist über „Eigenschaften – Default Values – Main structure“ sichtbar und ggf. änderbar.

    Die Lösung mit CARM-Server und CSS-Module bietet insb. Vorteile, wenn Daten in mehreren FME-Dateien standardisiert werden sollen und/oder das organisatorische Umfeld dies nahelegt, u.a. Benachrichtigungen, Versionierung, … . Aber auch dann kann es sinnvoll sein die Standardprozesse in eine separate Struktur zu integrieren und strukturübergreifende PFD, FMEA und CP zu erstellen.

     

     

    #26635

    Tom Krauser
    Participant

    Hallo Frau/Herr Heldner, Herr Eilers,

    vielen Dank für Ihre Antworten und den Hinweis mit dem CARM Server. Leider habe ich diese jetzt erst gesehen, da die E-mail Benachrichtigung nicht funktioniert hat.

    Herr Eilers,

    die Varianten-Übergangsmatrix habe ich bei meiner Suche nach einer Lösung gefunden, jedoch das Einlesen abgebrochen, da ich nicht die Lösung zu meinem Anliegen gefunden hatte.

    Die Informationen zum CARM Server habe ich gelesen und befürchte jedoch, dass wir nicht die betrieblichen Strukturen für eine zusätzliche Software haben, welche daher nicht genehmigt werden könnte.  In unserem Unternehmen bin ich der einzige, der die Software bedient.

    Ihre Idee mit den Standardprozessen als eigene Struktur habe ich bereits verfolgt. Nur weiß ich eben nicht, wie ich diese (ohne zu kopieren) in anderen Strukturen integrieren kann!

    Vielleicht können Sie mir hierzu noch einen Hinweis liefern, wofür ich sehr dankbar wäre.

    Ich pflege die fme-Dateien für alle Produktgruppen in D-FMEA und P-FMEA getrennt. Hierbei sind die 7 Produktgruppen in 7 Strukturen, mit entsprechenden Varianten hinterlegt.

    Einen Verankerungspunkt über „Eigenschaften – Default Values – Main structure“ konnte ich leider nicht finden.

    Vielen Dank für weitere Unterstützung!

    Schöne Grüße, Tom Krauser

    #26655

    Jürgen Eilers
    Keymaster

    Das Integrieren von Informationen aus anderen Strukturen ist über das strukturübergreifende Arbeiten möglich. Z.B. ist eine Fehlerursache in einer anderen Struktur und dort mit Maßnahmen vorhanden. Oder Sie integrieren ein Systemelement aus einer anderen Struktur z.B. per Drag&Drop in ein FMEA-Formblatt.

    Für die Varianten-Übergangsmatrix ist die Hauptstruktur relevant. Die Festlegung ist in der Projektverwaltung und dort über das Kontextmenü auf eine der Strukturen eines Projekts möglich.

     

    #26663

    Tom Krauser
    Participant

    Hallo Herr Eilers,

    danke für Ihre Infos. Jedoch komme ich damit nicht weiter.

    Ein Systemelement kann ich per Drag and drop in eine andere Struktur verschieben, oder kopieren. Das löst mein Vorhaben jedoch nicht.

    Ja, ich kann eine von meinen 7 Strukturen als Hauptstruktur festlegen. Die Hilfeseite über die Varianten-Übergangsmatrix ist ca. eine Seite lang und beschreibt leider nur Verknüpfungen, welche ich nur in den Null-Strukturen vornehmen kann.

    Deshalb weiß ich nicht mit der Varianten-Übergangsmatrix umzugehen.

    #26674

    Jürgen Eilers
    Keymaster

    Das Potential der „Variantenübergangsmatrix“ erschließt sich vermutlich erst, wenn das Konzept des strukturübergreifenden Arbeitens und von Varianten beherrscht wird.

    Es ist für mich aus zeitlichen Gründen schwierig hier ausreichend Hilfestellung zu geben.

    Ich schlage vor, dass Sie unser Support-Team kontaktieren  (https://www.apis.de/kundenbereich/support/) oder an einem der Schulungen/Workshops für Fortgeschrittene teilnehmen, z.B. Expertenworkshop oder dem Spezialworkshop „Varianten und Wiederverwendungskonzepte“.

    Wir versuchen auch zu Spezialthemen Informationen zur Verfügung zu stellen. Siehe z.B. https://www.apis.de/kundenbereich/downloads/dokumente/. Ich habe jetzt aktuell keine Erinnerung, ob dort z.B. im Bereich Tipps und Tricks etwas zu Varianten oder Variantenübergangsmatrix zu finden ist.

    Beim APIS Benutzertreffen 2014 gab es einen Vortrag „Varianten-Knigge – Der sinnvolle Umgang mit Varianten“ von Jane Lensch. Zugangsdaten kann Ihnen dann auch unser Support-Team geben.

    Wir sind jedoch in der Diskussion evtl. zu wenig auf den Beitrag eingegangen, der den CARM-Server mit CSS-Module empfiehlt. Weiterhin gilt das, was ich in meinem ersten Beitrag geschrieben habe, dass Sie auch dazu weitere Informationen bekommen können.

7 Antworten anzeigen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.