5 Antworten anzeigen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #31045
    Helmut Hahn
    Participant

    Hallo zusammen,

    ich habe festgestellt, dass die Tabelle „Terminologie und Übersetzung“ je nach eingestellter Variante unterschiedliche viele Einträge anzeigt bei nach nicht aktuelle, nicht übersetze gefilterter Tabelle. Das ist ziemlich lästig und dazu eine Fallen da man alle Varianten (Projekte?) durchprobieren muss um sicherzugehen dass komplett alle Texte der einschlägigen Datei übersetzt sind und wenn man dies nicht weiß leicht nicht übersetzte Einträge übersieht.

    Gibt es da eine Lösung?

    #31047
    Riccardo Stüber
    Participant

    Hallo Herr Hahn,

    ich bin jetzt gerade zufällig über Ihr Thema „gestolpert“. Ich nutz die Funktion T&Ü auch oft, aber nie mit Varianten. Meine Frage an Sie, weil mich generell interessiert, ob ich auch mal in einen Falle tappen könnte – warum übersetzen Sie nicht einfach in einem Aufwasch alles? So mache ich das. Dann passt es doch in den Varianten auch immer und Texte von IQ-Objekten können ja in Varianten keine unterschiedlichen Inhalte haben. Und generell kann ich mir nicht vorstellen, dass ich irgendwas nur in Deutsch haben will oder nur eine Variante in einer anderen Sprache brauche.

    VG
    Ric Stüber

    #31048
    Helmut Hahn
    Participant

    Hallo Herr Stüber,

    Sie sprechen genau mein Problem an. Ich hätte auch die Erwartungshaltung, dass ich ohne Variante in einem in Terminologie und Übersetzung gehe,  IQ-Objekte „Alle außer Bemerkungen“ wähle, den Filter „nicht aktuelle, nicht übersetzte Einträge“ setze und wenn dann die Tabelle leer ist, sollte ich sicher sein, dass alle Projekte, Stukturen und Varianten übersetzt sind.

    Leider ist das eben nicht so. Wenn man die einzelnen Varianten durchprobiert, dann tauchen plötzlich wieder nicht übersetzte Phrasen auf und das ist nicht schön.

    #31049
    Riccardo Stüber
    Participant

    Ach so… Falsch verstanden 🙂
    Vielleicht ist das so gedacht, falls jemand wirklich vorhat, nur eine Variante zu übersetzen. Unter Umständen dann sinnvoll, wenn jemand nur eine Variante übersetzen will, die Mutterstruktur sehr viel größer ist und manuell übersetzt wird. Vielleicht wäre ein Warnhinweis, dass Varianten aktiv sind, beim Ausleiten des Übersetzungsfiles sinnvoll.

    #31112
    Jürgen Eilers
    Keymaster

    Zunächst einmal vielen Dank für den Hinweis auf die Problemlage. Diese ist jetzt im Tracking System dokumentiert (#V7-6406).

    Es gibt den Problembereich von potentiell sehr großen Tabellen in der Terminologiekontrolle durch viele, gleichzeitig zu betrachtende Varianten, z.B. Spezifikation von Produktmerkmalen.

    Eine mögliche Option ist die Auswahl der Varianten zusätzlich anzubieten und den Namen der Variante beim zu übersetzenden Objekt zusätzlich anzuzeigen. Der Anwender muss dann ggf. mittels geeigneter Filterung die Größe der Tabelle reduzieren.

    Ein anderer Problembereich ist bei den vererbten, aber änderbaren Namen von z.B. FMEA-Formblättern vorhanden.

    Alternativ zur Terminologiekontrolle könnte der IQ-Explorer entsprechend erweitert werden (‚V7-6453). Ziel wäre es dort Suchfilter zu haben, die Bereiche mit Übersetzungsbedarf identifizieren. Ggf. kann dann z.B. im abgedockten Objektinspektor dann die Detailsicht gezeigt werden.

5 Antworten anzeigen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.