2 Antworten anzeigen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #30472
    Dan
    Participant

    Guten Tag,

    es wäre wünschenswert, wenn man im Editor für „Terminologie und Übersetzung“ zusätzlich z.B. nach Formblättern und „Teilstrukturen“ (also bestimmte Systemelemente mit den darunter liegenden Strukturen) filtern könnte, um eine Art „Vorselektion“ zu ermöglichen.
    Anschließend soll dann das Übersetzen und/oder das Filtern mit den bereits vorhandenen Filtern weiterhin möglich sein.

    Ich habe bisher leider keine Möglichkeit gefunden, diese „Sicht“ im Editor zu bewerkstelligen (es scheint ja auch keine Synchronisation zw. den Fenstern möglich zu sein); es können nur die bekannten IQ-Objekte gefiltert werden.

    Hintergrund: Es arbeiten mehrere Personen an einer FMEA, die nur ihren jeweiligen Teilbereich übersetzen sollen.

    Mit freundlichen Grüßen
    D. Reinert

    #30498
    Jürgen Eilers
    Keymaster

    Vielen Dank für den Vorschlag zur Filterung in der Terminologiekontrolle. Dazu wurde ein Feature Request erstellt (#V7-5644).

    Aktuell können Sie eine relevante Teilmenge hin zu einem anderen Dokument übertragen, dort übersetzen und mit der Übersetzung zurück übertragen. Dazu gibt es verschiedene mögliche Workflows, z.B.
    a) Übertrag zu EXP (Export) -> öffnen -> übersetzen -> zurück zu EXP und wieder importieren
    b) dito: jedoch per XML
    c) Administration: Struktur ins Clipboard (= Copy) -> Einfügen (= Paste) in anderer Datei -> übersetzen -> Per Clipboard zurück in Ausgangsdatei und das unnötige Duplikat löschen.

2 Antworten anzeigen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.