1 Antwort anzeigen (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #29683
    O.Weinmann
    Participant

    Hallo APIS Team,

    V7 zeigt ggü. V6.5 ein anderes Programmverhalten (Betriebssystem WIN 7), welches mich in der Bedienungsroutine beim Moderieren stört:

    1. Navigieren im Struktureditor-Grafikbereich: In V6.5 hat sich APIS beim Navigieren mit den Pfeiltasten (links – rechts) den letzen Weg gemerkt, welches beim Verknüpfen sehr angenehm war.

    2. Manuelles Sysncronisieren (STRG Q) von Struktureditor (Arbeitsbereich links)  in Ursachenzentriertes Formblatt (Arbeitsbereich rechts): Nach einigen Syncronisationsvorgängen lässt sich ursachenzentriertes Formblatt nicht mehr syncronisieren, weder manuell noch automatisch. Um dies wieter in Gang zu setzen, muss ich im Struktureditor Systemelemente eines andere Astes auswählen, dann hats meist wieder funktioniert. F5 bringt keine Änderung. Dieses Verhalten besteht auch bei anderen Benutzern auf anderen PC´s.

    3. Es kommt vor, dass der Trenner zwischen 2 Arbeitsbereichen am Bildschirm verschwindet (Struktureditor – Fehlernetz), wo man mit rechter Maustaste zwischen horizontaler und vertikaler Teilung umstellen kann. Wenn man dann z.B. in den rechten Arbeitsbereich klickt, in dem das Fehlernetz aktiv ist und dieses nochmals neu auswählt, wird dann plötzlich im linken Arbeitsberich das Fehlernetz aktiviert, welcher vorher den Struktureditor zeigte.

    Weitere Funktionsnachfragen:

    1. Ferner möchte ich wissen, wie man Anforderungen in APIS importieren kann. Die Importfunktion lässt nur Produkt- und Prozessmerkmale zu. Alternativ hatte ich mir gedacht, die Anforderungen als Produktmerkmale zu importieren und anschließend in Anforderungen umzuwandeln. Dies geht leider nicht. Mein Wunsch ist, auch Anforderungen importierbar zu machen.

    2. Bemerkungen in globalen Maßnahmen: Bei Globalen Maßnahmen wünsche ich mir eine Auswahl einzubauen, womit beim Erstellen der Bemerkung diese an die anderen Vorkommnisse der globalen Maßnahmen vererbt werden kann.

    Soviel für heute, viele Grüße
    Oskar Weinmann

1 Antwort anzeigen (von insgesamt 1)
  • Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.