XII. APIS Benutzertreffen 19. – 20.09.2006 Nachbetrachtung, Vorträge und Fotos

Das XII. APIS-Benutzertreffen in Pforzheim im September 2006 war mit mehr als 200 Teilnehmern sehr gut besucht und ein großer Erfolg.

Vorweg möchten wir uns bei unseren externen Referenten bedanken:

 

  • Andreas Reuter (RA, Robert Bosch GmbH):FMEA und Produkthaftung – Dokumentation und Archivierung
  • Manfred Schulz-Marquardt (TRW Automotive GmbH):Arbeitsanweisungen mittels Benutzerdefinierter Sicht – Praxisbericht
  • Dr. Alexander Schloske (IPA): Standard-FMEA mit Hilfe von Symbolischen Verantwortlichen und Terminen
    Fehler-Prozess-Matrix (FPM) – unnötige Wertschöpfung bei der Montage vermeiden
  • Dr. Harald Lütteke (Continental Teves AG & Co. oHG):Funktionale Sicherheit – Ermittlung und Verifikation nach IEC 61508 zu bestimmenden Kenngrößen
  • Stefan Egerer (Context Management Consulting GmbH):VDA 4/2 – 2006 (Gelbdruck) – Neues zur FMEA

Das Themenspektrum umfasste:

 

  • Rechtliche Aspekte (Andreas Reuter, Robert Bosch GmbH):Von einem Fachmann für Produkthaftung wurde rechtliche Aspekte mit Schwerpunkt Dokumentation und Archivierung dargestellt. Bei einer anschließenden Diskussion wurden Fragen der Teilnehmer beantwortet.
  • Arbeitsanweisungen mittels Benutzerdefinierter Sicht – Praxisbericht (Manfred Schulz-Marquardt, TRW Automotive GmbH und John Rainer, APIS IT GmbH):Die Durchgängigkeit zwischen Kontrollplan, P-FMEA und Arbeitsanweisung ist ein besonderer Vorteil, wenn die Arbeitsanweisungen für Werker – mit Photos – direkt mit der IQ-Software erstellt werden.
  • Tipps und Tricks zur Softwarenutzung (Alexander Weiß, APIS IT GmbH):Manch ungeahnte und unbekannte Möglichkeit zur Effizienzsteigerung beim Einsatz der APIS IQ-Tools wurde gezeigt. Der hohe Nutzwert wurde in anschließenden Diskussionen von Teilnehmern immer wieder bestätigt.
  • Zentrale Maßnahmenbearbeitung mit Web-Frontend (John Rainer, APIS IT GmbH):Hier wurde gezeigt, wie mittels eines Java Application Server basierenden Ansatzes die FMEA-Maßnahmen über ein Web-Interface bearbeitet werden können. Die sich daraus ergebenden Möglichkeiten sind heute noch nicht vollständig abschätzbar.
  • Funktionale Sicherheit und IEC 61508 (Dr. Harald Lütteke, Continental Teves AG & Co. oHG und Peter Rosenbeck, APIS IT GmbH):Die Berechnung von Kenngrößen nach IEC 61508 wurde in die IQ-Software integriert. Vorgestellt wurde sowohl der theoretische Hintergrund wie auch die realisierte Funktionalität.
  • Computer Based Training (CBT) (Dr. Alexandra Agapaki und Peter Rosenbeck, APIS IT GmbH)
  • FMEA für Software (Peter Rosenbeck, APIS IT GmbH):Es wurde gezeigt, wie im Projekt Konsolidierung der hohe Anspruch an die Fehlerfreiheit der APIS IQ-Software erfüllt wird.
  • Optimierungen in der Wertschöpfungskette (Dr. Alexander Schloske, IPA):Die in einem erfolgreichen Projekt realisierte Kostenoptimierung wurde gezeigt. Grundgedanke ist dabei die Datenmodellierung der FMEA auch mit Blick auf Kosten zu nutzen und hinsichtlich Wertschöpfung zwischen möglichem Fehler und Entdeckungsmaßnahme zu betrachten.
  • Turbo-FMEA – Schnelleinstieg in die Welt der APIS IQ-Software (Jürgen Eilers, APIS IT GmbH)
  • Sicherer und verlustfreier Datenaustausch zwischen OEM und Lieferanten – Black Box Clones und Konsolidierung (Peter Rosenbeck, APIS IT GmbH)
  • VDA 4/2-2006 – Gelbdruck (Stefan Egerer, Context Management Consulting GmbH): Von einem Mitglied des VDA-AK wurde erläutert, welche Änderungen beim VDA diskutiert wurden und wie sich diese im Gelbdruck zur VDA-Schrift darstellen.

Wenn Sie sich für unsere Vorträge aus dem Jahr 2006 interessieren, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an:
info@apis.de


Auch das Rahmenprogramm fand bei allen Teilnehmern großen Anklang. Bereits zum „get together“ am Vorabend fanden sich zahlreiche Teilnehmer ein, um sich vorab bei einem zwanglosen Abendessen kennenzulernen und die Möglichkeiten zum informellen Erfahrungsaustausch wahrzunehmen.


Wie bereits in den Vorjahren, wurde auch dieses Jahr am Abend des 1. Veranstaltungstages noch einiges geboten. Im sportlichen Wettbewerb auf einer Cart-Bahn konnten die Teilnehmer Ihren Teamgeist zeigen. Neben den ausgezeichneten Teams wurde dann mit viel Engagement noch ein Wettbewerb der teambesten Fahrer durchgeführt.


Wie immer gab es reichlich Gelegenheit zum Informationsaustausch bei Speis und Trank. Ob letzteres dann auch das fahrerische Können beeinträchtigt hat wurde nicht geprüft, jedenfalls konnte bei der Rückfahrt zum Hotel diese bei bester Laune angetreten werden, ohne Angst vor Verkehrskontrollen.


Wir hoffen, dass alle Teilnehmer interessante Anregungen erhalten haben und natürlich genauso viel Spaß hatten wie wir und freuen uns schon jetzt darauf, im nächsten Jahr noch mehr unserer IQ-Anwender persönlich begrüßen zu dürfen!


Das XIII. APIS Benutzertreffen findet am 18. und 19. September 2007 in Berlin statt.

Interessenten sollten diesen Termin im Auge behalten und sich zu einem späteren Zeitpunkt über weitere Details informieren.

Ihr APIS Team

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Close