APIS Limette

Weltweit nutzen mehr als 1500 Kunden die APIS IQ-Software, um robuste FMEA’s zu erstellen, DRBFM’s zu implementieren und Funktionale Sicherheit zu erreichen. Die Palette der Editoren vom Strukturbaum über das FMEA-Formblatt bis hin zum Objektinspektor ermöglicht es dem Anwender, wichtige Daten optimal zu betrachten und zu bearbeiten. Ein nicht ganz so offensichtliches Juwel, das bei APIS erhältlich ist, ist der CARM Server. Für IQ-Anwender, die sich mit anderen abstimmen müssen, um ihre FMEAs durchzuführen, ist dieses Tool ein Muss. Also, was ist der CARM Server?

Intro to the CARM Server Image

Der CARM Server (Computer Aided Risk Management) dient seit seiner Einführung im Jahr 2002 als externer Server, um Module und Kataloge zu speichern und den Anwendern die Möglichkeit zu geben, über Änderungen an mehreren Standorten immer auf dem Laufenden zu bleiben. „Module“ können eine ganze Struktur einer FMEA (mit oder ohne Varianten) oder einfach nur ein Teil dieser Struktur sein.


CSS Module

Im Bild unten wurde das Prozesselement „Station X“ auf den CARM Server übertragen. Ein „Modul“ erkennen Sie mit den IQ Symbole CARM-Module-icon bzw. icon-modulue-upload. Wenn Sie ein Modul auf den Server hochladen (Element zum Hochladen auswählen -> Rechtsklick „CSS-Module“ -> Modul übertragen), werden auch alle abhängigen Objekte (z.B. „Operator“, „Drill“ und „Lathe“) übertragen.

FMEA BeispielDas Modul wird dann auf dem Server in eine Subkategorie sortiert (zur leichteren Orientierung) und erhält eine Versionsnummer.

Jetzt, da das Modul auf dem Server vorhanden ist, kann es von allen Benutzern von jedem beliebigen Ort heruntergeladen werden (nur von Benutzern mit berechtigtem Zugriff). Nehmen wir an, dass einer der Benutzer nun einige wichtige Änderungen an diesem Modul vornimmt und anschließend seine Version auf den Server hochlädt.

Version 2 uploaded to CARM Server

Diese neue Version ist sofort für alle Clients verfügbar. Optional kann man sich per E-Mail über die aktualisierte Version informieren lassen. Der Benutzer kann dann entscheiden, ob er die neuere Version vom CARM Server akzeptiert oder die aktuelle Version in seiner .fme-Datei beibehält. Darüber hinaus ist es auch möglich, die Unterschiede der beiden Versionen zu vergleichen, indem Sie mit der rechten Maustaste auf das Modul in der .fme-Datei klicken und „CSS-Module -> Mit Modul vergleichen“ wählen. Bei Bedarf kann der Admin auch den Status der hochgeladenen Version ändern, indem er sie auf „nicht aktuell“, „nicht freigegeben“ oder gar „verworfen“ setzt: (Modulversion wählen -> Rechtsklick „Eigenschaften“):

Change status of version number


Hochladen einer kompletten FMEA-Struktur als Modul

  1. Bei Bedarf kann eine komplette Struktur auf den Server hoch- oder heruntergeladen werden. Ein Benutzer mit Zugriff kann diese dann in wenigen einfachen Schritten in eine neue oder bestehende fme-Datei herunterladen.
  2. Eine Struktur mit ihren Varianten oder einfach eine Variante kann in gleicher Weise als eigenes Modul hochgeladen werden.
    Hinweis: Der Verbau einer Modulvariante in einer .fme-Datei erfolgt als Modul und nicht als Variante.
    Upload structure

 


CSS Kataloge

Der CARM Server wird auch als dezentraler Speicherort für die Speicherung von Katalogeinträgen verwendet. Ziel der „Kataloge“ ist es, eine Bibliothek von Begriffen zu erstellen, die der Benutzer jederzeit wiederverwenden kann, ohne sich neue Namen für Objekte ausdenken zu müssen. Das bedeutet auch, dass es innerhalb eines Unternehmens eine gewisse Einheitlichkeit bei allen FMEA-Dokumenten gibt. Dies führt natürlich zu weniger Verwirrung beim Lesen einer Datei und zu weniger Geldverschwendung für unnötige Übersetzungen. Der CARM Server ermöglicht es den Benutzern, die Namen von z.B. Prozess-/Produktelementen, die bereits abteilungs- und standortübergreifend vorhanden sind, hoch- und herunterzuladen. Dies gilt auch für alle Sprachen, die in der FMEA verwendet werden.

Beispiel 1: Wählen Sie die verfügbaren Produktmerkmalstypen aus den CSS Katalogen (auf dem Server) und importieren Sie sie in die lokale .fme-Datei.

1. Markieren Sie ein oder mehrere Elemente in der Liste auf dem Server (Strg + linke Maustaste).

Convert data from server to client

2. Ziehen Sie sie in die „Client“-Seite und lassen Sie die Maustaste los.

Data transferred

3. Schließen Sie den Services Manager und gehen Sie aus der .fme-Datei heraus zu „Verwaltung-> Kataloge“.
Check Data Manager -- Catalogs

 

Beispiel 2: Wählen Sie die verfügbaren Produktmerkmalstypen aus die Sammeleingabe

  1. Öffnen Sie die Sammeleingabe und wählen Sie „Katalog | CARM-Server Katalog einlesen“ oder klicken Sie auf das Symbol in der Symbolleiste. sammeleingabe-1
  2. Markieren Sie die Elemente und ziehen Sie sie per Drag & Drop nach oben.

sammeleingabe-2


CSS Funktionale Sicherheit

Dieser Teil des CARM-Servers läuft etwas anders als bei CSS-Modulen. Hier kann der Admin Strategien zur Funktionalen Sicherheit auf den CARM-Server erstellen/anlegen. Im folgenden Bild sehen Sie ein Beispiel für mehrere Strategien mit ihren Komponenten, Berechnungsformeln, Beschreibungen und anderen Informationen:

Hinweis: Diese Strategien sind Siemens SN 29500 und können als Lizenz erworben werden.

Funktionale Sicherheit 1

Der Client hat nun Zugriff auf alle diese Berechnungsstrategien aus seinem .fme-Dokument heraus. Im folgenden Beispiel wird für ein Systemelement die Ausfallrate FIT berechnet.

FuSi 2

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das ausgewählte Systemelement und wählen Sie „Art des Bauteils und FIT-Wert bestimmen….“. (Strg + T).

FuSi 3

Die gewünschte Berechnungsstrategie kann ausgewählt werden.

FuSi 5

Geben Sie einen Wert für z.B. die Oberflächentemperatur (surface temperature) ein und klicken Sie dann auf „OK.

FuSi 4

Der FIT-Wert wurde nun berechnet.

FuSi 6

 


Administrative Einstellungen:

Pro CARM-Server-Lizenz kann nur ein Administrator eingestellt werden. Der Administrator legt unter anderem folgende Einstellungen fest:

  • E-Mail-Benachrichtigungen über aktualisierte Module
  • den Status der Modulversionen (freigegeben, nicht freigegeben, verworfen, nicht aktuell)
  • Erstellung von Backups
  • E-Mail Einstellungen
  • u.v.m…..

Admin settings


Sicherheit

Nur Benutzer, die vom Administrator Zertifikate erhalten haben, können auf die Module auf dem CARM-Server zugreifen. Sie müssen sich mit einem gültigen Passwort anmelden.


Für weitere Informationen über den CARM Server und wie Ihr Unternehmen davon profitieren kann, kontaktieren Sie uns bitte unter info@apis.de

Hier steht für Sie diesen Beitrag als PDF Dokument zur Verfügung:  Der CARM Server