Tipps & Tricks vom Benutzertreffen, 2017

APIS IQ Software Tipps und Tricks, 2017 Tipp 1 Formblatt – Faltoperationen Motivation: Bessere Übersicht und schnellere Bearbeitung des Formblatts Leicht erkennbar durch schraffierte Darstellung Faltung ganzer Ebenen (z.B. Funktionen/Merkmale) möglich Aufruf über Menü „Ansicht | Faltoperationen“ Empfohlener Einstieg bei umfangreichen Formblättern: Faltung auf Ebene „Systemelement“ oder „Funktion/Merkmal“ Faltzustand wird beim Speichern der Datei mitgespeichert […]

Weiterlesen >

Globale Maßnahmen!

Die Funktionalität der „globalen Maßnahmen“ wurde mit Version 6.0 der IQ-Software eingeführt. Allerdings scheinen sich viele unserer Kunden, die wir bei unseren weltweiten Trainings ausbilden, des Gewinns an Effizienz nicht ganz bewusst zu sein, den der Einsatz globaler Maßnahmen verspricht. Schauen wir uns diese kleine aber feine Funktion also einmal genauer an. Die „Maßnahmen“-Objekte in […]

Weiterlesen >

Tipps & Tricks vom Benutzertreffen 2014

Jedes Jahr bietet APIS Informationstechnologien GmbH ein zweitägiges Benutzertreffen in einem Tagungshotel in Deutschland an. Diese Veranstaltung ermöglicht uns, sich mit einigen unserer Kunden über die Themen FMEA-, DRBFM & Funktionale Sicherheit auszutauschen. Es werden viele interessante Vorträge sowohl von APIS-Mitarbeitern als auch von direkten APIS-Usern vorgestellt. Dieses Jahr findet bereits das XXIII. APIS – […]

Weiterlesen >

Eingeblendete Maßnahmen

How to

Bei Durchsicht unserer bisherigen Blogeinträge fällt auf, dass wir bisher hauptsächlich über FMEA Grundlagen berichtet haben. Während dies an sich keine schlechte Sache ist, gibt es noch eine ganze Reihe weiterer Themen, die für die Leserschaft von APIS von Interesse sind. Deshalb wollen wir nun einen etwas anderen Gang einlegen, mehr im Sinne eines „how […]

Weiterlesen >

Neues Filterkritrium ‚Änderungs- bzw. Erstellungsdatum‘ (V6.5 SP 0140)

Dieser neue systemdefinierte Filter ermöglicht dem Benutzer Objekte nach ihrem Änderungs- bzw. Erstellungsdatum zu filtern. Dafür kann man die Objekttypen festlegen und zusätzlich entscheiden, wie die einzelnen Kriterien (Erstellungsdatum, Änderungsdatum und Name der zuletzt ändernden Person) miteinander verknüpft werden sollen (UND, ODER, X-ODER). Diese Parameter können über den Eigenschaften-Dialog des Systemfilters definiert werden. Beispiel: Zwei neue […]

Weiterlesen >

Arithmetische Funktionen als Platzhalter

Arithmetische Funktionen als Platzhalter in Bemerkungen verwenden (V6.5 – SP 0140) Für Wartungskunden können nun auch arithmetische Funktionen (Summe, Differenz, Multiplikation, Division und Prozent) als Platzhalter in Bemerkungen und Individual Quality Reports (IQR) verwendet werden. Hier sehen Sie ein Beispiel, wie man das effektiv nutzen kann.    Beispiel: Anteil der abgeschlossenen Maßnahmen in Prozent in […]

Weiterlesen >

Bewertungskataloge richtig nutzen

3d modeling

Haben Sie auch schon stundenlang über die richtige Bewertung der Fehler in Ihrer Konstruktions-FMEA diskutiert und später festgestellt, dass die errechneten Risikoprioritätszahlen (RPZ) darauf hindeuten, dass Sie sich gar nicht mit den eigentlichen Problemen auseinandersetzen? Einer der grundlegendsten Aspekte der FMEA ist der Bewertungsvorgang für die Fehlerfolgen (Bedeutung) und die Fehlerursachen (Auftreten und Entdeckung). Dessen […]

Weiterlesen >

Fünf Schritte zur Erstellung einer soliden FMEA

Die IQ-Software bietet die Grundlage für die Erstellung von FMEAs in den fünf Grundschritten, wie sie im VDA 96, Band 4.2 definiert sind. Die Befolgung dieser fünf Schritte verleiht Ihrer FMEA die erforderliche Struktur für eine gründliche Analyse ohne möglicherweise Fehlerarten mit Ursachen oder Folgen zu verwechseln. Außerdem verleiht der Fünf-Schritte-Prozess Ihnen und Ihren Kunden die Sicherheit einer robusten Analyse.

Die IQ-Software bietet die Grundlage für die Erstellung von FMEAs in den fünf Grundschritten, wie sie im VDA 96, Band 4.2 definiert sind. Die Befolgung dieser fünf Schritte verleiht Ihrer FMEA die erforderliche Struktur für eine gründliche Analyse ohne möglicherweise Fehlerarten mit Ursachen oder Folgen zu verwechseln. Außerdem verleiht der Fünf-Schritte-Prozess Ihnen und Ihren Kunden […]

Weiterlesen >

Wie man “gute” Funktionen in D-FMEAs formuliert

FMEA Funktion

In meinem letzten Blogeintrag über „Modellbasierte FMEA“ habe ich das Funktionsmodell beschrieben, das als Grundlage für die Design-FMEA in der IQ-Software dient. Die Grundprämisse ist, dass wir mögliche Fehler nur vollständig kennen, wenn wir die Funktionen verstehen. Nur wenn wir (signifikant) von der Funktion abweichen, erhalten wir „Fehler“. Nach dieser Logik werden wir die Fehler […]

Weiterlesen >

Modellbasierte FMEA

Wir bauen Modelle von allen möglichen Dingen: von Autos, Häusern, Flugzeugen, Fahrzeugteilen. Jahrzehntelang verließen sich Ingenieure und Designer auf technische Modelle zur Visualisierung ihrer Entwürfe in fertiger Form. „Es zum Leben erwecken“ sozusagen. Vielleicht haben Sie schon mal alte Fotografien von Automodellen gesehen, die aus Ton geformt wurden. Man konnte sehen, wie die Linien am […]

Weiterlesen >

Drei Fehlerbereiche im FMEA-Prozess

Failure

Die Sache mit Fehlern ist, dass sie Chamäleons sind, die unter anderen Namen existieren können – Folge, Art oder Ursache. Jede einzelne davon ist ein Fehler; eine Funktionsleistung, die weit genug von der Idealfunktion abweicht, um in den Bereich des Fehlers zu fallen. Sie erlangen ihre Decknamen, indem sie an verschiedenen Stellen in dem auftreten, […]

Weiterlesen >

Die Stärke des FMEA-Prozesses liegt in der Analyse

Hören Sie auch immer wieder das eine Wort, das falsch ausgesprochen wird, oder die eine Redewendung, die falsch verwendet wird, und schütteln darüber den Kopf? Oftmals fallen widersinnige Begriffe in unserer alltäglichen Kommunikation nicht weiter auf, doch manchmal fragt man sich doch, was zum Beispiel das (aller-)einzigste so viel einziger macht als das herkömmliche einzige. […]

Weiterlesen >

Wie importiert man Produkt- und Prozessmerkmale von Excel

Es ist nun möglich, eine Liste von Produkt- bzw. Prozessmerkmalen mit ihren entsprechenden Attributen aus einer Excel-Datei zu importieren. Die IQ Software akzeptiert nun noch mehr FMEA-Objekte in einem Excel-Import. . Dies beinhaltet Produkt- bzw. Prozessmerkmale und deren Attribute wie z.B. Werte und Bemerkungen. Die Objekte können in eine neue FME-Datei, aber auch in eine […]

Weiterlesen >

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Close